Herzlich willkommen am Theater Münster!

Vorstellungsausfall AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN

Die Vorstellung des Rechercheprojekts AUCH DEUTSCHE UNTER DEN OPFERN am Sonntag, den 1. März 2015 muss aufgrund einer Erkrankung im Ensemble leider entfallen.  mehr

ANYTHING GOES – BROADWAY AT ITS BEST

Cole Porters 1934 im New Yorker Alvin Theatre zum ersten Mal vom Stapel gelaufene Musical Comedy ANYTHING GOES zieht mit ihren bekannten Evergreens und der verrückten Story das Publikum stets in ihren Bann. Unter der Regie von Generalintendant Dr. Ulrich Peters feiert unsere Inszenierung am Samstag, den 28. Februar Premiere im Großen Haus!  mehr

Unsere neuen Trailer sind online!

Das Theater Münster kommt zu Ihnen nach Hause an den Bildschirm! Wir zeigen Ihnen aktuell Ausschnitte aus JOSEPH SÜSS, LICHT UNTER TAGE, DER MUSIKMEISTER und DESCENT.  mehr

DER EXTRAVAGANTE LIEBHABER von Pierre Corneille

Pierre Corneille neu entdeckt: Wir präsentieren die Deutschsprachige Erstaufführung des 1634 geschriebenen Dramas DER EXTRAVAGANTE LIEBHABER! Stefan Otteni, dem Münsteraner Publikum bereits durch seine Inszenierung von ANTIGONE bekannt, führt Regie.  mehr

Azubi-Wochen im Theater Münster

In diesem Jahr laden wir erstmals zu den großen Azubi-Wochen im Theater Münster ein! Münsters Azubis haben zwischen dem 5. und 25. März die Möglichkeit, ausgewählte Vorstellungen zum Sonderpreis von nur 5,- Euro zu erleben. Azubis im ersten Ausbildungsjahr erhalten sogar freien Eintritt!  mehr

Für Kinder ab 5 Jahren: DER EINSAMSTE ORT AUF DER WELT

Ein gelungenes Kinderstück, das mit großem Applaus bedacht wurde. (WN)
DER EINSAMSTE ORT AUF DER WELT ist ein Stück über Freundschaft und Familie. Mit feinem Humor und Leichtigkeit erzählt es von der Kunst des Loslassens und des Vertrauens.  mehr

Neu im Musiktheater: JOSEPH SÜSS

Detlev Glanert rollt in seiner packenden Oper den historischen Fall neu auf: Das Stück zeigt Joseph Süß im Kerker vor seiner Hinrichtung; alptraumhafte Visionen seines Lebens ziehen als Erinnerungsbilder an ihm vorbei. In ungeheuer intensiven Szenen lässt die Oper an seinem Schicksal Anteil nehmen und in die Abgründe eines mörderischen Rassismus blicken.  mehr


Ihre nächsten Premieren

Musiktheater

Anything goes

28. Februar 2015



Sinfoniekonzerte

6. Sinfoniekonzert

10. März 2015



Junges Theater



Musiktheater

Ariodante

28. März 2015



Sinfoniekonzerte

7. Sinfoniekonzert

31. März 2015



Junges Theater